April

02

Notarztverband Osttirol

Lageinformation für Osttirol

Osttirol befindet sich im Stadium der Pandemie.

Mit 01.04.2020 gibt es im Bezirk 109 gesicherte Fälle (Iseltal: 13, Defereggental: 7, Lienzer Talboden: 71, Osttiroler Pustertal: 18) In den nächsten Tagen ist mit dem Auftreten weiterer Fälle zu rechnen. Das Ziel in dieser Phase des Ausbruchs, besteht darin, die Zahl der Fälle so niedrig zu halten, dass die medizinischen Strukturen nicht überlastet und die alltägliche Versorgung mit Gütern nicht zu stark eingeschränkt wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, die persönliche Hygiene zu beachten und die Zahl der persönlichen Kontakte zu reduzieren.

Die medizinische Regelversorgung wird verlässlich weiter aufrechterhalten. Wenn Sie zur Abklärung einer Infektionskrankheit ärztliche Hilfe benötigen, rufen Sie Ihren Hausarzt oder den diensthabenden Arzt bitte vorher an. Gehen Sie, als Infektionspatient, NICHT direkt in die Sprechstunde. Seien Sie sich aber versichert, dass Sie von uns weiterhin versorgt werden. Das Krankenhaus Lienz muss in dieser Situation entlastet werden und ist nicht die erste Anlaufstelle für medizinische Probleme.

Mit Rücksicht und Gelassenheit werden wir die Situation gut bewältigen. Tragen wir alle dazu bei!

Für Patienten:
Voreinschätzung, ob ein Verdachtsfall vorliegen kann >>>

Für Ärzte